Sackler Treppe
my twitter account my xing account my google+ account
Auszeichnungen

1. Platz beim NGO-Ranking der Fachzeitschrift PR-Magazin für die Pressearbeit und Online-Kommunikation des NABU e.V. zum Kopenhagener Klimagipfel (2010)

Finalist für den Deutschen PR-Preis 2005 in Gold in der Kategorie „Medien- und Pressearbeit“ für das Jüdische Museum Berlin (2005)

Deutscher PR-Preis 2002 in Bronze in der Kategorie „Kommunikationsgestaltung“ für die Kommunikationsstrategie zur Eröffnung des Jüdischen Museums Berlin (2002)

Referenzenauswahl

„In den zwei Jahren bis zur Museumseröffnung baute sie mit großer Energie, Kompetenz, Verantwortungsbewusstsein und Führungsstärke die Bereiche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Veranstaltungen und Fundraising auf. Im internationalen Führungsteam spielte Eva Söderman eine wichtige Rolle bei der Erarbeitung der Grundlagen des späteren Museumserfolges. Das geschah unter hohem Zeitdruck und großer, teils auch skeptischer Aufmerksamkeit von Medien und Öffentlichkeit. In dieser schwierigen Aufbauphase hat sie ihre Aufgaben bravourös gemeistert. (...) Dabei verband sie Kreativität und strategisches Denken mit Urteilsvermögen und einem Blick für Lösungen, die auch in der Praxis Bestand haben.“
Prof. Dr. W. Michael Blumenthal, eh. Direktor des Jüdischen Museums Berlin

Neil Cavuto, eh. New York Bureau Chief des Nightly Business Report bei PBS

Ulrich Deppendorf, eh. Leiter des ARD-Hauptstadtbüros

Michel Friedman, Rechtsanwalt und Moderator

Sabine Haack, Inhaberin des Büros für Kultur und Konzept

Mayk Int-Velt, Business Trends Academy GmbH

„Konzeptionell stark und hervorragend ausgearbeitet sind ihre Weiterentwicklung des Kommunikationskonzeptes und ihre Social Media-Strategie für die Stiftung Berliner Mauer."
Prof. Dr. Axel Klausmeier, Direktor der Stiftung Berliner Mauer

Dr. Ulrich Klopsch, Vorstand der Giesecke & Devrient Stiftung

Matthias Koch, PR-Berater

„An die vielen schwierigen Themen ging Eva Söderman mit Fingerspitzengefühl heran, verband dies aber stets mit genügender Zähigkeit und Streßstabilität. Ihre Originalität bei der Suche nach geeigneten Gästen und Themen war für das Arbeitsteam beispielgebend. Ihre Personenrecherchen formulierte sie stets in außergewöhnlich brillanten Portraits von literarischer Qualität.“
Prof. Dr. h.c. Jochen Kölsch, eh. ARTE-Koordinator des Bayerischen Fernsehens

„Fingerspitzengefühl, die Fähigkeit zwischen den Zeilen zu lesen, die Begabung nicht selten mit schwierigen Personen umzugehen, gehören dazu ebenso wie Urteilsvermögen und Begeisterung für Themen, die es in der Öffentlichkeit nicht immer leicht haben. All diese Fähigkeiten hatte Eva Söderman als Leiterin der Presseabteilung. Mit Geschick und Begeisterung hat sie die ersten zehn Jahre des Museums nicht nur begleitet, sondern dafür gesorgt, dass es in Berlin, in Deutschland, in Europa und auch jenseits des Atlantiks bekannt wird.“
Cilly Kugelmann, Stellvertretende Direktorin des Jüdischen Museums Berlin

Daniel Libeskind, Architekt

„Für die zeitlich-dramaturgisch und inhaltlich klug geplante und strukturiert durchgeführte Einführungskampagne erhielt das Museum den Deutschen PR-Preis in Bronze.(...) Durch eine aktive Pressearbeit gelang es der PR des Museums, die Themen, Inhalte und Botschaften der Medienberichterstattung in großem Maße mitzubestimmen. Damit nimmt das Museum beträchtlichen Einfluss auf das Bild des Museums in der Öffentlichkeit, was entscheidend zum Imagegewinn beiträgt.“
Prof. Dr. Birgit Mandel, Institut für Kulturpolitik, Universität Hildesheim, in: "PR für Kunst und Kultur. Handbuch für Theorie und Praxis," transcript Verlag, 2009

„Für AutorInnnen wird es immer wichtiger sich eine Leser-Community im Netz aufzubauen, aber was ist wirklich hilfreich, was kann man sich sparen und vor allem, was passt zu einem selbst? Was ist authentisch? Ich bin sehr froh, dass mich Eva Söderman zu diesen Fragen beraten hat. Sie entwickelte eine Kommunikations- und Social-Media-Strategie, die ich umsetzen kann und die mich auf diesem Gebiet sehr viel weiter bringt, und ich werde ganz sicher auch in Zukunft ihr Wissen auf diesem Gebiet anzapfen!“
Beatrix Mannel, Schriftstellerin

Peter Mezger, eh. Leiter der Auslandsredaktion des Bayerischen Fernsehens

Prof. Dr. phil. Tobias Nettke, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Peter Nietzold, eh. Akademieleiter der Deutschen Presseakademie

„Bei der Auswahl der Themen und Gäste von SPÄTH AM ABEND sowie beim dramaturgischen Aufbau der Sendungen war mir Frau Söderman eine kompetente Ansprechpartnerin, auf deren Urteilsvermögen ich mich verlassen konnte.“
Prof. Dr. h.c. Lothar Späth, Ministerpräsident a.D. des Landes Baden-Württemberg

„Strukturiertes Vorgehen, sehr sympathisch und kompetent. Beste Lehrveranstaltung!“
Studentin der HTW Berlin

Olaf Tschimpke, Präsident des NABU-Bundesverbandes